Fußballjobs – Eine Partie außerhalb des Rasens

Viele Jungen und Mädchen träumen davon irgendwann für ihren Lieblingsverein in der Bundesliga zu spielen. Fußball bestimmt für viele den Alltag, man geht wöchentlich zum Fußballtraining und spielt Fußball für sein Leben gerne. Irgendwann stellt man zum großen Bedauern fest, dass es wohl oder übel einfach nicht zur Profikarriere ausreicht. Das muss aber nicht heißen, dass Sie nicht dennoch im Bereich Fußball arbeiten können. Es gibt unzählige Fußballjobs! Vom klassischen Greenkeeper bis hin zum Manager im Bereich Marketing, es gibt unzählige Jobs im Fußball. Auch für Ihre Interessen ist dort definitiv was dabei. Wir möchten Ihnen die verschiedenen Fußballjobs näher erläutern und Ihnen mitteilen, welche Qualifikationen Sie benötigen und wie Sie sich am Besten bei Ihrem neuen Verein oder auch beim DFB vorstellen können.

Welchen Job im Fussball Suchen Sie?




Die Trainerstellen

Wenn es mit der Karriere zum Fußballprofi nicht geklappt hat und Sie trotzdem etwas im Bereich Fußball machen möchten, dann denken Sie zunächst an den Fußballtrainer. Der Fußballtrainer ist in Deutschland ein anerkannter Beruf, welcher eine harte Ausbildung erfordert. Die Trainerausbildung findet direkt beim DFB (Deutscher Fußball-Bund) an der Hennes-Weisweiler-Akademie in Köln statt und unterteilt sich in mehrere Bereiche. Zunächst einmal kann man eine Ausbildung zum Teamleiter machen, dies ist die Vorstufe der Trainerlizenzen. Danach kommt die C-Lizenz. Mit der C-Lizenz kann und darf man alle Mannschaften auf der Kreisebene trainieren. Wenn Sie diese erfolgreich absolviert haben, können Sie sich entscheiden, eine DFB Trainer B-Lizenz zu machen. Mit der Trainer B-Lizenz sind Sie befugt, alle Mannschaften in der 5. Liga und darunter zu trainieren. Wenn Sie eine Frauenmannschaft trainieren möchten, dann gilt die Trainer B-Lizenz sogar schon für die zweite Damenbundesliga. Eine ähnliche Lizenz ist dann die DFB Elite Jugend Lizenz, mit der Sie auch alle Frauenmannschaften unterhalb der zweiten Bundesliga trainieren können. Wenn Sie sich dann entscheiden, eine DFB A-Lizenz zu absolvieren, dürfen Sie alle Traineraufgaben im höheren Amateurbereich und in der Regionalliga, sowie alle Frauen- und Jugendmannschaften ausführen. Wenn Ihnen alle Lizenzen noch nicht reichen und Sie unbedingt die Bundesligamannschaften trainieren möchten, dann bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als die letzte Lizenzstufe zu absolvieren. Die Ausbildung zum Fußballlehrer. Als Fußballlehrer können Sie hauptamtliche Aufgaben als DFB-Sportlehrer ausführen, aber auch die Bundesligamannschaften trainieren. Dies ist die letzte Lizenz, welche Sie erreichen können. Um Fußballlehrer werden zu können, müssen Sie nachweisen können, dass Sie praktische Erfahrung als Spieler besitzen, auch die bereits vorhandene Trainerlizenz müssen Sie vorlegen. Ein wichtiger Hinweis: Die Trainerlizenz ist nur für drei Jahre gültig. Wenn Sie nicht an den entsprechenden Fortbildungsmaßnahmen teilnehmen, verlieren Sie Ihre Lizenz. Nehmen Sie jedoch an diesen Maßnahmen teil, verlängert sich die Trainerlizenz um weitere drei Jahre.

Die Stellen in der Verwaltung

Fußballvereine sind in Deutschland keine reinen Vereine mehr, Sie sind eigenständige Firmen und setzen in der Regel Millionenbeträge Monat für Monat um. Dies bedeutet natürlich auch, dass hier ein gewisser Aufwand in der Verwaltung betrieben werden muss. Wie jedes andere Unternehmen auch, besteht die Verwaltung aus den verschiedensten Aufgaben. Es gibt in der Verwaltung unter anderem den Marketingmanager, welcher die Aufgabe hat, die neusten Marketingtrends zu beobachten und den Verein bekannter zu machen. Zum Beispiel im asiatischen Raum, wo dann versucht wird, die Marke, sprich den Verein zu etablieren. Aber auch andere Jobs gibt es im Bereich der Verwaltung in jedem Fußballverein. Wenn Sie zum Beispiel im Bereich der Finanz- und Lohnbuchhaltung tätig sind, dann sind Sie auch bei Fußballvereinen sehr interessiert, denn dieser Bereich muss immer abgedeckt werden. Wenn Sie sich also für den Bereich der Verwaltung interessieren, dann können Sie sich bei den verschiedenen Vereinen bewerben. Bitte beachten Sie, meistens wird ein abgeschlossenes Studium gefordert. Auch einige Jahre Berufserfahrung sind von Vorteil. Diese Qualifikationen sollten Sie also definitiv mitbringen, damit Sie eine realistische Chance auf Ihren Fußballjob haben.

Die Spielerbetreuung

Aber nicht nur die Verwaltung oder die Trainerposition können Sie in einem Fußballverein antreten. Es gibt unzählige Fußballstellen, auch in der Spielerbetreuung. Zum Beispiel werden Masseure und Fitnesstrainer gesucht, welche die Spieler für die kommenden Fußballspiele vorbereiten. Fitnesstrainer sorgen dafür, dass die Muskeln der Spieler optimal eingesetzt werden können und der Masseur sorgt dafür, dass sich die Spieler wieder regenerieren können. Aber auch andere Jobs, wie den Busfahrer, welcher die Spieler und den Trainerstab zum Training oder zum nächsten Spiel fährt oder auch der Koch, der den Spielern täglich ein gesundes Essen zaubert, damit die Spieler gestärkt in die nächste Partie gehen können. All diese Jobs müssen in jedem Fußballverein bedient werden. Haben Sie also eine abgeschlossene Berufsausbildung oder das passende Studium, dann scheuen Sie sich nicht sich zu bewerben.

Gehen Sie Ihrer Leidenschaft nach bei der Fussballstellen suche





Wenn Sie schon immer im Bereich des Fußballs arbeiten wollten und sich nie wirklich getraut haben, sich zu bewerben, weil Sie dachten, dass Sie sowieso keine Chance haben, in die entsprechenden Bereiche zu kommen, dann können wir Ihnen nur sagen: Bewerben Sie sich. Aus sicherer Erfahrung können wir sagen, dass die Vereine händeringend nach Experten in den verschiedenen Bereichen suchen. Es muss ja nicht gleich die Trainerposition sein, welche zugegebener Maßen eine lange Ausbildung fordert und ein eher längerer Prozess ist. Es kann ja auch die Verwaltung sein, wo Sie zum Beispiel im Bereich des Marketings arbeiten könnten. Kleiner Tipp von uns: Gefragt ist derzeit die Social-Media-Betreuung. Wenn das etwas für Sie ist, dann bewerben Sie sich. Sie haben schon eine anerkannte Berufsausbildung? Auch das ist kein Hindernis, sondern ein riesiger Vorteil. Denn Sie haben bereits Berufserfahrung sammeln können und sind bei den Vereinen gefragt, auch hier heißt es: Bewerben Sie sich! Üben Sie Ihre Leidenschaft in Ihrem Fußballjob aus. Auch wenn es zum Profifußballer nicht gereicht hat, Sie können unzählige Fußballjobs ausüben, welche Spaß machen und in einem stark wachsenden Markt sind. Wenn Sie dennoch unsicher sind, dann schauen Sie sich gerne unsere weiteren Artikel an, denn auch wir haben den Fußball zu unserer Leidenschaft gemacht.